1

Palettenware kaufen

palettenware-kaufen

Ob Mischposten mit Haushaltselektronik, HiFi-Retourwaren, Containerladungen mit Notebooks und EDV-Zubehör: Palettenware, Mixpaletten und Mischposten bieten für Wiederverkäufer interessante Möglichkeiten des Weiterverkaufs mit guten Margen-Möglichkeiten.

Palettenware wird häufig als Mischposten angeboten, wenn Versandhäuser, Discounter oder große Online-Shops Kundenretouren, Lagerüberhänge und Restposten unkompliziert verkaufen möchten – denn solche Posten binden Kapital und Lagerfläche. Deshalb gibt es Palettenware oft zu günstigen Konditionen und mit Neuware bestückt.

Die Investitionsbreite ist ebenso weit gefächert wie das Produktsortiment an sich: Oft gibt es Palettenware schon mit einer Mindestabnahmemenge von einer Palette, manchmal kann oder muss man einen LKW oder Container abnehmen. Zu welcher Zielgruppe Sie als Wiederverkäufer gehören, bestimmen Sie selbst anhand der Kapazitäten Ihres Geschäfts und im Verhandlungsgeschick mit dem Verkäufer.

Achten Sie bei Palettenware insbesondere darauf, ob es sich um Neuware handelt oder ob Sie beispielsweise im Fall von Retourware besonders auf die Funktionsfähigkeit der gekauften und gelieferten Produkte achten müssen. In einem solchen Fall müssen Sie bei der umgehenden Prüfung der gelieferten Ware noch mehr Sorgfalt auf die Prüfung der Lieferung legen. In jedem Fall muss ein kaufmännisch „sauberes“ Angebot den Zustand der angebotenen Ware wahrheitsgemäß und vollständig wiedergeben – in Ihrem eigenen Interesse sollten Sie das zugrunde liegende Angebot entsprechend für Ihre Unterlagen archivieren.

Je nach Zusammenstellung und Zustand der Ware bieten sich diverse Möglichkeiten des weiteren Abverkaufs an Ihre Kunden an: Verkaufsaktionen im Einzelhandel, Export ins Ausland oder Abverkauf als Sonderposten im eigenen Online-Shop.

  1. Ich stimme dir da nicht so ganz zu, da ich es absolut anders sehe